Moldawien ist ein zerrüttetes Land, indem viele Menschen in Armut leben.

Es ist die materielle Armut die uns dazu veranlasst Menschen vor Ort mit Kleidung oder anderen Spenden zu helfen.

Es gibt aber auch die geistliche Armut, wo Menschen ihr ganzes Leben nichts von einem liebenden, sorgendem und gnädigen Gott gehört haben.

Um beide Nöte kümmert sich der Missionar Sergej Tutelea vor Ort. Der besondere Schwerpunkt der Arbeit liegt vorallem bei den Kindern. Kinder in Moldawien haben kaum Perspektive, oft vom Alkohl zerstörte Familien und erfahren früh wie hart das Leben sein kann.

Wir sind Gott dankbar, dass die Arbeit so selbständig läuft und wir sogar geistliche Schulungen für neue Mitglieder der Gemeide vor Ort anbieten können.

DSC01359